News

29.01.19 - Handball

C1-Jugend gewinnt erstes Verbandsligaspiel

ASV Senden - männl. C1-Jugend 27:28 (13:11)


Am Wochenende ging es für die männliche C1 des TuS zum weitesten Gegner nach Senden. Da mit Jannik Laube und Louis Brock gleich zwei Leistungsträger verletzungsbedingt fehlten und nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen, fuhr man mit gemischten Gefühlen ins Münsterland. Gut, dass mit Alonso Chaupis Constantins peruanischer Austauschschüler, der für fünf Wochen in Deutschland ist und auch in Peru Handball spielt, bereits spielberechtigt für den TuS war. Der Blick auf die Sendener volle Bank ließ nichtsdestotrotz zunächst nichts Gutes erwarten.

Aber das Müssener Team ging konzentriert ins Spiel und vor allem Kenny Heymann und Tim Meyer-Krumsiek konnten ihre Torchancen sicher verwandeln. Aber auch Sören Zeisberg trug sich in der Anfangsphase mit einem schönen Tor in die Torschützenliste ein. Da auch die Gegner über sichere Werfer und einen guten Spielmacher verfügen, war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Führungen gingen hin und her und obwohl der wieder sehr gut aufgelegte Müssener Torwart Philipp Dumler sogar einen Siebenmeter entschärfen konnte und auf der anderen Seite Fynn Andoleit seinen ersten von drei Siebenern sicher verwandelte, ging es mit einem Halbzeitrückstand von 11:13 in die Kabinen. Man hatte schon das Gefühl, dass da noch was geht, aber es stellte sich doch die Frage, inwieweit die Müssener genug Körner haben würden. Denn während die Sendener munter durchwechseln konnten, bekam der Müssener Rückraum - wenn überhaupt - nur kurze Verschnaufpausen.

Doch diese halfen offenbar, denn bereits in der dreißigsten Minute ging der TuS (trotz einiger technischer Fehler) mit 16:17 in Führung. Aber auch die gegnerische Mannschaft spielte nicht 100% konzentriert, zudem stand die Müssener Abwehr oft gut und hatte hinten ja noch Philipp Dumler im Tor! Das Spiel ging aber weiter ausgeglichen hin und her. Gut, dass der Gegner unseren starken Außen Fynn Elbrächter unterschätzte ("Lass ihn von da werfen"), sodass Fynn zwei sehenswerte und wichtige Tore gelangen. Aber auch Kenny Heymann, Fynn Andoleit und Tim Meyer-Krumsiek fanden weiter den Weg durch die gegnerische Abwehr und Alonso Chaupis gelang von Linksaußen sein erster Treffer für den TuS! Entschieden war das Spiel jedoch erst in der letzten Minute nachdem Trainer Dennis Nold eine Minute vor Schluss beim Stand von 27:28 seine Auszeit nahm. Anders als leider das deutsche Nationalteam, das zeitgleich um Platz drei spielte, schaffte die TuS-Sieben es, den Ball bis zur Schlusssirene zu verteidigen und feierte erschöpft, aber glücklich die ersten Punkte in der Verbandsliga.

Vor allem in Anbetracht der personellen Situation ein toller Erfolg!

Für den TuS dabei: Philipp Dumler (Tor), Fynn Andoleit (8/3), Alonso Chaupis (1), Mathis Echterhölter, Fynn Elbrächter (2), Kenny Heyman (8), Constantin Kaltenberg, Jannik Laube (mit gebrochenem Finger als Unterstützung auf der Bank), Tim Meier-Krumsiek (8), Sören Zeisberg (1). Trainer: Dennis Nold.

Quelle: Petra Wirtz-Kaltenberg


Zurück

Termine

Festwochenende 100 Jahre TuS
23.08.19 bis 25.08.19
Spanferkelessen
31.10.19 19:00 Uhr
TuS-culum

Galerie

Besucher

Gesamt:
1382842
Heute:
87
Gestern:
160
Jetzt online:
1
max am Tag:
2340
max online:
186
TuS-culum - Die Räumlichkeit für Ihre Feier 3. Halbzeit - Vereinslokal für Jedermann Facebook Youtube Twitter
© TuS Müssen-Billinghausen e. V. 2002-2019 - Impressum - Datenschutzerklärung - SIS