News

22.04.18 - Handball

15 torlose Minuten entscheiden das Spiel

Frauen 2 - HSG Handball Lemgo 17:19 (6:7)


Nach dem überraschenden Hinspielerfolg in Lemgo durch eine tolle Mannschaftsleistung stand nun das Rückspiel bei uns in Billinghausen an. Uns war bewusst, dass wir mindestens genau so kämpfen müssen wie im Hinspiel, um die Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können.

Schon innerhalb der ersten Spielminuten zeichnete sich ab, dass das Spiel durch die beiden Abwehrreihen bestimmt wird und wenige Tore fallen würden. Sinnbildlich dafür fiel das erste Tor erst in der 10. Minute durch einen 7-Meter. Wir spielten eine kompakte 6-0-Deckung, die immer mal wieder auch offensiv agierte, um den gegnerischen Spielfluss zu stören. Es taten sich kaum Lücken auf und wenn doch war Tracey im Tor zur Stelle. Lemgo spielte in einer 5-1 Deckung und nahm die Außenspieler zusätzlich offensiv raus, was unserem Angriff Schwierigkeiten bereitete. Wie schon so oft waren wir im Angriff zu passiv und zu statisch und zusätzlich nutzten wir unsere Chancen nicht. Nach 20 Minuten stand es 4:4. Daraufhin konnte sich Lemgo auf 2 Tore absetzen, da wir weiterhin im Angriff verzweifelten. Das Spiel war sehr körperbetont und hart, weshalb die Zeit oftmals wegen kleiner Verletzungen oder Verwarnungen angehalten werden musste. Bis zur Halbzeit konnten wir noch den Anschluss erzielen und es ging mit 6:7 in die Kabine.

Nun galt es, die Abwehr genau so weiter zu spielen und den Angriff zu verbessern. Wir besprachen Varianten gegen eine 5-1 Deckung und gingen dann wieder aufs Feld.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fielen die Tore schneller, wir konnten den Ausgleich erzielen und sogar auf 2 Tore davon ziehen. Nach 37 Minuten stand es 11:9 für uns. Unsere Abwehr stand weiterhin gut und wir kamen jetzt durch Gegenstöße oder Eins-gegen-Eins-Situationen zum Torerfolg. Trotzdem verlief das Spiel weiter auf Augenhöhe, da wir leider noch immer zu viele Fehler machten und unsere Chancen nicht nutzten. Schon zu diesem Zeitpunkt waren es viel zu viele Fehlwürfe auf unserer Seite. Nachdem Lemgo ausgeglichen hat, konnten sie in der 42. Minute mit 13:14 in Führung gehen. Daraufhin konnten wir 4 schnelle Tore in Folge erzielen und mit 17:14 in Führung gehen. Doch leider blieb auch diese Leistung nicht konstant. Mit schwindenden Kräften und einem stärker werdenden Lemgoer Angriff taten sich wieder einige Lücken auf, die unsere Gegner auch nutzten. Wir hatten nun große Mühe, uns Chancen zu erspielen und waren zudem noch schwach im Abschluss. Trauriger weise gelang uns deshalb in den letzten 15 Spielminuten kein Tor mehr und so kam es, wie es kommen musste und Lemgo drehte das Spiel. So stand zum Abpfiff leider eine 17:19-Niederlage auf der Anzeige.

Positiv in diesem Spiel war sicherlich unsere Abwehrleistung, doch ohne Angriff lässt sich kein Spiel gewinnen. Allein die Tatsache, dass nur 4 Spieler überhaupt Tore erzielen konnten, zeigt, wo die Probleme liegen. Trotzdem müssen wir nun nach vorne blicken. Nächste Woche geht es zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Hillentrup.

Tore für den TuS: Jana 6, Marie 4, Kaja 4/1, Katha 3/3

Quelle: Frauen 2


Zurück

Termine

Grünaktion
20.10.18 09:00 Uhr
Sporthalle Billinghausen
Wanderung
21.10.18 09:30 Uhr
Naturschutzgebiet Kipshagener Teiche bei Stukenbrock
6 km Rundwanderweg
Treffpunkt: Sporthalle Billinghausen
Spanferkelessen des Fördervereins Handball
31.10.18 19:00 Uhr
TuS-culum
Wanderung
18.11.18 09:30 Uhr
Historischer Wanderweg Lage-Hörste
9 km Rundwanderweg
Treffpunkt: Sporthalle Billinghausen

Galerie

Besucher

Gesamt:
1322601
Heute:
125
Gestern:
180
Jetzt online:
1
max am Tag:
2340
max online:
186
TuS-culum - Die Räumlichkeit für Ihre Feier 3. Halbzeit - Vereinslokal für Jedermann FacebookYoutube
© TuS Müssen-Billinghausen e. V. 2002-2018 - Impressum - Datenschutzerklärung - SIS